Unwertes Leben in Kinderschuhen? – Eine Spurensuche zur Erinnerung an die Kindereuthanasieverbrechen in Leipzig

Konzipiert wurden die Unterrichtsmaterialien zur Erinnerung an die Kindereuthanasie im Raum Leipzig für eine 9. Klasse des Gymnasiums. Diese sind darauf ausgelegt regionalgeschichtlich die Themenbereiche Orte, Täter, Opfer sowie Erinnern und Gedenken zu fokussieren.

Zentrale Stationsinhalte sind die Personen Gertrud Oltmanns und Werner Catel, ebenso wie die Heil- und Pflegeanstalt Leipzig-Dösen nebst einer Stolperschwelle sowie der Wiese Zittergras im Leipziger Friedenspark.

Optional kann im Rahmen dieser Unterrichtseinheit ein Stadtrundgang durchgeführt werden, eine Leistungskontrolle geschrieben werden und ein Spiel (Textura), das zur Wissenssicherung dient, im Unterricht eingesetzt werden.

 

AutorInnen der Unterrichtsidee:

L. Domke, M. Seifert, S. Heydemann, J. Maasch

 

KooperationspartnerInnen:

Eisabeth Luther, M.A.

Ausstellung: „Euthanasie“ und Zwangssterilisation in Leipzig

(Dauerausstellung des neuen erziehungswissenschaftlichen Campus Jahn-Allee, Universität Leipzig)

 

Betreuerin an der Universität Leipzig:

Anja Neubert

anja.neubert@uni-leipzig.de


Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*