Eine Leipziger Frauenrechtlerin gegen das Frauenwahlrecht? Henriette Goldschmidt

Die Lerneinheit thematisiert Bestrebungen zur Gleichberechtigung als historisches Phänomen mit fortwährender Aktualität. Während der 90-minütigen Unterrichtssequenz lernen Schüler_innen die politische Situation des 19. Jahrhunderts mit Blick auf Frauenrechte kennen. Am Beispiel Henriette Goldschmidts erarbeiten sie historische Rahmenbedingungen und Forderungen der Frauenbewegung.

 

Henriette Goldschmidt um 1910 (gemeinfrei)


Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*