Unterrichtseinheit 1: Der Begriff Nachhaltigkeit

In dieser Sitzung sollen die Schüler mit Bildern über die Folgen nicht nachhaltigen Handelns konfrontiert werden. Die Bilder können bewusst schockierend und abschreckend ausgewählt werden. Sie sollen auf die Folgen menschlichen Handelns hinweisen. In der sich anschließenden Diskussion soll erkennbar werden, dass die gesamte Menschheit und jeder persönlich zu diesen Folgen beiträgt und somit auch verantwortlich ist. Das geschieht im Laufe eines fragend entwickelnden Unterrichtsgespräches. Die Bilder können in der Mitte eines Stuhlkreises ausgelegt werden und jeder Schüler kann sich ein Bild auswählen. Die Schüler können dieses beschreiben und gemeinsam über Folgen, Gründe etc. nachdenken. Die Schüler sollen auf diese Weise angeregt werden, selbst etwas verändern zu wollen, um den Unterrichtsgegenstand in ihr eigenes Wertesystem zu übertragen. (Entsprechende Bilder können im Internet gefunden und im Vorfeld ausgedruckt werden.)

Mithilfe einer Videosequenz sollen sich die Schüler die Definition der drei Säulen von Nachhaltigkeit erarbeiten. Dazu wird ein Arbeitsblatt mit dem dazugehörigen Arbeitsauftrag ausgelegt. „Was sind die 3 Säulen von Nachhaltigkeit?“.

Die Videosequenz wird gemeinsam ausgewertet. Die Schüler sollen eine der drei Säulen erläutern, die sie sich gemerkt haben. Die drei Säulen „Ökologie, Ökonomie und Soziales“ sollen genannt werden und zusätzlich an der Tafel visualisiert werden. Die Fachbegriffe Ökologie und Ökonomie müssen mit den Schülern besprochen werden.


Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*