Auswerten von Daten

Der Aufgabenpool „Auswerten von Daten“ umfasst eine Stationsarbeit, eine Projektarbeit sowie ein Arbeitsblatt zur Erarbeitung typischer Fehler und Manipulationen in der Statistik. Diese können unabhängig voneinander genutzt werden.

 

Das Material kann sowohl zur Einführung als auch Festigung und Sicherung relevanter Inhalte der Lernbereiches 4 „Auswerten von Daten“ des sächsischen Lehrplans für Gymnasien, Klasse 9, eingesetzt werden.

 

Zur Erarbeitung häufiger Fehler und Manipulationsmöglichkeiten in der Statistik steht das Arbeitsblatt „Typische Fehler und Manipulationen in der Statistik“ zur Verfügung. Diese erarbeiten die Lernenden selbstständig mit Hilfe von Informationskarten und Beispielen.

Zur Festigung zentraler Inhalte des gesamten Lernbereichs, wie der Berechnung statistischer Kenngrößen oder der Auswertung von Diagrammen werden eine Stationsarbeit und eine Projektarbeit angeboten.

Die Stationsarbeit übt die genannten Inhalte am Beispiel der Vermarktung von Mineralwasser durch eine fiktive Marketingfirma. Als Rückmeldungsmöglichkeit an die Lehrkraft steht hier ein Selbsteinschätzungsbogen zur Verfügung.

 

Die Projektarbeit umfasst die selbstständige Durchführung und

Auswertung einer statistischen Erhebung. Neben der Berechnung entsprechender Kenngrößen und Darstellung der Daten in geeigneten Diagrammen. Dabei soll ein Zeitungsartikel entstehen.

Diese Projektarbeit kann gleichzeitig zur Leistungsüberprüfung für den gesamten Lernbereich genutzt werden.

Projekt- und Stationsarbeit können einzeln oder auch nacheinander eingesetzt werden, da sie inhaltlich voneinander unabhängig sind.

 

 

Autoren der Unterrichtsidee:
Lena Maria Fahrner, Julia Fischer, Anne Pollok

(Studierende Lehramt Mathematik, 7. Fachsemester)

 

Betreuer an der Universität Leipzig:
Holger Wuschke:
holger.wuschke@math.uni-leipzig.de

 


Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*